Pressemitteilungen

Fraunhofer Venture

Informieren Sie sich hier über aktuelle Pressemitteilungen von Fraunhofer Venture und unseren Spin-offs

02. April 2014: SURAGUS expandiert erfolgreich nach Südkorea

 

 

Während ihres Besuchs in Deutschland informierte sich die südkoreanische Präsidentin Park Geun-hye über innovative deutsche Unternehmen und Forschungspartner. Marcus Klein, Geschäftsführer von SURAGUS, betonte im Rahmen des Treffens die Wichtigkeit der Geschäfts- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen Südkorea und deutschen Firmen wie SURAGUS. Er stellte vor allem die Innovationskraft deutscher Unternehmen heraus. „Technologische Quantensprünge erfordern eine reibungslose Kooperation von Industriepartnern und Forschungsinstituten“, sagte Klein in seinem Vortrag vor der südkoreanisch-deutschen Regierungs- und Forschungsdelegation. „Wir sehen jetzt schon, dass Korea in Zukunft technologisch und wirtschaftlich eine noch größere Rolle spielen wird.“

Das Meeting am 28. März 2014 beschäftigte sich mit Strategien zur Förderung von ‚Hidden Champions‘ durch die Zusammenarbeit zwischen Industrie, Wissenschaft und Forschungsinstituten. SURAGUS gilt dabei als Vorzeigebeispiel in der Zusammenarbeit von Industrie und Wissenschaft für die effiziente HighTech-Produktentwicklung. Das Dresdner Unternehmen liefert Prüfsysteme an südkoreanische Technologiekonzerne und unterhält seit Langem sehr gute Geschäftsbeziehungen.

01. April 2014: HANNOVER MESSE wird zur Start-up-Hochburg – 40 Spin-offs präsentieren sich in Halle 2 Research & Technology

 

 

Die HANNOVER MESSE ist auch in diesem Jahr wieder der ideale Ort, um Technologietransfer und den Austausch zwischen Forschung und Wirtschaft voranzutreiben. Vor allem für Newcomer ist es eine große Chance, sich mit
ihren Ideen den Besuchern zu präsentieren und sich zu vernetzen. Zum ersten Mal zeigen daher 40 Start-ups aus unterschiedlichen Technologiebereichen ihre Innovationen im Rahmen des Marktplatzes »tech transfer – Gateway- 2Innovation«, kurz tech transfer, in Halle 2, Stand D07. Eine Neuheit mit Signalcharakter: Der Bereich Unternehmensgründungen erhält einen deutlich höheren Stellenwert als in den Jahren zuvor. Fraunhofer Venture war an der Neuausrichtung mitbeteiligt und ist selbst mit fünf Spin-offs auf dem Stand vertreten. Insgesamt stellen Unternehmensgründerinnen und -gründer von sieben Forschungseinrichtungen und Start-up-Netzwerken ihre Innovationen und Produkte auf der weltweit wichtigsten Industriemesse vor.

10. März 2014: Parlamentarische Staatssekretärin Gleicke besucht erfolgreiche Gründerinnen in Halle

Aus Anlass des diesjährigen Weltfrauentages hat die Parlamentarische Staats-sekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Mittelstand und Tourismus Iris Gleicke am 10. März 2014 die Gründerinnen und Geschäftsführerinnen des High-Tech-Unternehmens SmartMembranes, Monika Lelonek und Dr. Petra Göring, in Halle besucht.

Das Unternehmen wurde 2009 von den beiden Chemikerinnen im Technologiepark Weinberg Campus in Halle gegründet und ist heute weltweit führend in der Herstellung von Membranen aus Aluminiumoxid und Silizium. Anwendung finden die Membranen beispielsweise bei der Filtration von Gasen, aber auch von Luft oder Blut und Viren. Vier weitere Mitarbeiter sind in dem jungen Unternehmen beschäftigt.

10. März 2014: Start-up SUPA revolutioniert die Energieübertragung: Steckdose ade

Kabelsalat und Steckdose ade - die „Smart Universal Power Antenna“ kommt zur Marktreife. Was bereits 2011 im Form einer Studie auf der CEBIT in Hannover vorgestelltn wurde, kommt jetzt auf den Markt, unterstützt durch die Partner Würth Elektronik, Niedernhall, und Leonard Kurz Stiftung, Fürth,. Die Würth Elektronik Unternehmensgruppe ist auch auf anderen Gebieten der drahtlosen Energieübertragung aktiv tätig und unterstützt die SUPA wireless GmbH beim Markteintritt. „Die SUPA ist die Infrastrukturlösung zur kabellosen Strom- und Datenübertragung für Endgeräte - und der Ersatz für die Steckdose“, betont Jörg Euskirchen, Geschäftsführer der SUPA Wireless GmbH, Bielefeld. Die kompletten Anwendungsmöglichkeiten werden auf der diesjährigen CEBIT vom 10. bis 14. März 2014 in Halle 6, Stand J 35, präsentiert.

Euskirchen ist überzeugt von der Marktreife und dem Potenzial der Erfindung, die gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut ENAS Abt. ASE, Paderborn entwickelt wurde. „Der Nutzer stellt sein Endgerät an eine beliebige Stelle, die mit SUPA ausgestattet ist - nur an dieser Stelle wird das Gerät mit Strom und Daten versorgt.“ Das spare Geld, Zeit und verhindere schädliche Strahlung.

In unserem Archiv können Sie sich über Pressemitteilungen von Fraunhofer Venture aus den verganenen Jahren informieren: