FreshUp

Herkunft: Fraunhofer IGB

Das FreshUp-Team entwickelt ein nicht-thermisches Pasteurisationsverfahren für die Haltbarmachung empfindlicher flüssiger Produkte, um sowohl Nahrungsmittel- als auch Pharma-, Biotech-, Kosmetik- und Chemikalienhersteller zu unterstützen.

Keywords

  • Kalte Pasteurisierung
  • Konservierung flüssiger Produkte
  • Hochdrucktechnik

Das Team

Ana Lucia Vásquez-Caicedo

 

Die Idee

Problem

Getränke werden üblicherweise thermisch oder chemisch haltbar gemacht. Dadurch werden hitzeempfindliche und wertvolle Inhaltsstoffe zerstört und Geschmack und Farbe beeinträchtig. Chemische Zusätze können die Gesundheit negativ beeinflussen.

Lösung

Bei der Druckwechseltechnologie werden Getränke „kalt“ pasteurisiert. Durch die Mischung eines unter Druck gesetzten inerten Gases mit dem Produkt und die anschließende plötzliche Entspannung beide Medien, werden Mikroorganismen und Enzyme im Produkt zerstört.

Kunde

Fruchtsaftindustrie, Milchindustrie, Hersteller von Pflanzenextrakten für Anwendungen in der Nahrungsmitteln-, Pharma- und Kosmetikindustrie, Hersteller flüssige Präparate für Biolandwirtschaft, Biotech- und chemische Industrie.

Geschäftsmodell

Lizenzierung des Verfahrens für verschiedene Marktsegmente. Übernahme der weiteren Entwicklung von Anwendungen mit Kunden.

Unfairer Vorteil

Mit über 9 Jahren Erfahrung in der Entwicklung der Technologie verfügen wir über einen Wissensvorsprung in der Auslegung der Anlagen- und Prozessmodelle. Wir können schnell spezifische Anwendungen entwickeln und damit unseren Kunden F&E-Kosten sparen.

Sind Sie an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert oder möchten Sie das Team kennenlernen?

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!