PerioTrap gewinnt Gesamtpreis des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020

25. Juni 2020

Für die Kombination aus einem neuartigen Medikament und Therapieansatz zur Bekämpfung von Paradontitis auslösenden Keimen im Mundraum wurde die PerioTrap Pharmaceuticals GmbH aus Halle (Saale) mit dem Gesamtpreis des diesjährigen IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet. Zusätzlich gewann die Ausgründung aus dem Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie Halle den Clusterpreis Life Sciences. Das Unternehmen erhielt beide Auszeichnungen bei der live aus Leipzig übertragenen Online-Preisverleihung am Donnerstagabend.

© TGZ Halle/Marco Warmuth
Das Team von PerioTrap mit den Preisstifters des Gesamtpreises (v.l.n.r.): Dr. Gerd Ziener (IHK zu Leipzig), Pierre Tangermann, Prof. Dr. Hans-Ulrich Demuth, Dr. Mirko Buchholz (alle PerioTrap Pharmaceuticals GmbH), Reinhard Schröter (IHK Halle-Dessau)

„PerioTrap adressiert mit dem neuen Medikament und dem innovativen Anwendungsverfahren eine der häufigsten Infektionskrankheiten, die jedoch oft unterschätzt wird. Mehr als die Hälfte aller Menschen über 35 Jahren leiden unter Parodontitis, deren schonende und effiziente Behandlung zusätzlich wertvolle Antibiotika einspart und schweren Folgeerkrankungen vorbeugt. Es handelt sich hier um eine Innovation mit enormer sozio-ökonomischer Tragweite“, so begründet Hanka Fischer, Projektleiterin des IQ Innovationspreis, die Entscheidung der Jury.

Der Gesamtpreis des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland wurde gemeinsam von den Industrie- und Handelskammern aus Halle-Dessau, Leipzig und Ostthüringen gesponsert. Preisstifter für den mit 7.500 Euro dotierten Clusterpreis Life Sciences sind die Serumwerk Bernburg AG sowie der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.  

 

Weitere Informationen sowie die Gesamtmeldung

Weitere Informationen zur PerioTrap GmbH