Unsere Mission: Technologietransfer über Ausgründungen

Um den Transfer ihrer wissenschaftlichen Erkenntnisse zu befördern und dem wachsenden Gründergeist in den Fraunhofer-Instituten gerecht zu werden, hat die Fraunhofer-Gesellschaft 1999 ihre Abteilung Fraunhofer Venture ins Leben gerufen.

Ziel von Fraunhofer Venture ist es, Innovationen durch Ausgründungen nutzbar zu machen und einer wirtschaftlichen Wertschöpfung zuzuführen.

Mittlerweile konnten über 350 Unternehmen aus den Bereichen Life Science/Medizin, Energie und Umwelt, Information und Kommunikation, Fertigung und Verfahren, Mikroelektronik, Transport und Logistik, Werkstoffe und Photonik erfolgreich gegründet werden.

Was können wir für Sie tun?

 

Sie sind wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Fraunhofer-Institut?  

 

Sie sind Gründer, arbeiten in einem Startup oder in der Innovationsabteilung eines Unternehmens?  

 

Sie sind Investor, Business Angel oder Mitarbeiter in einem Venture Capital Fond?  

News-Ticker

3.5.2018

Die erste spannende Etappe der 15. FDays geht zu Ende

Am Donnerstag den 19. April endete der Microaccelerator und somit die erste Etappe der 15. FDays. An drei intensiven Tagen stellten 14 Teams aus verschiedenen Fraunhofer-Instituten spannenden Ideen und Projekte vor. Diese reichten von einer App für Urologen und Prostatakrebspatienten bis zu Tools für modernes Feuchtemanagement. Nun haben die Teams 12 Wochen Zeit sich einem Stresstest bezüglich Markttauglichkeit, Team und Technologie zu stellen. Außerdem arbeiten sie an der Entwicklung passender Pitches und geeigneten Verwertungswegen für die Technologien. Zum wiederholten Male unterstützten auf diesem Wege unsere Fraunhofer-Coaches sowie Studenten der TU München. Zum 1. Mal dabei waren auch Studenten der WU Wien, welche den Teams als Business Designer tatkräftig zur Seite stehen werden. Wir freuen uns schon auf die nächsten Etappen dieses Batches, anfangend mit dem Incubation Day Mitte Mai.

Read more

27.4.2018

Übernahme der Scopis GmbH durch die Stryker Corp.

Ende 2017 hat die Stryker Corp., ein US Medizintechnikerunternehmen, sämtliche Anteile der Scopis GmbH übernommen. Die Scopis GmbH ist eine Ausgründung aus der Kooperation des Fraunhofer-Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) und der Charité-Universitätsmedizin Berlin

Read more

25.4.2018

Kooperation zwischen Fraunhofer und Start-up eMovements GmbH führt zu Integration von Fraunhofer-Technologien in der Entwicklung des elektrischen Rollator "ello"

„TandemCamp“ – das mag wohl nach einem neuen Sportprogramm klingen, um fit in den Frühling zu starten. Mit Sport hat es allerdings nur bedingt zu tun, dafür aber mit Agilität in der Arbeitsweise und Teamleistung. Denn das TandemCamp ist ein Wettbewerb für Kooperationen zwischen Start-ups und Forschern von Fraunhofer, die gemeinsam an einem Projekt arbeiten. Es stellt innerhalb der Abteilung Fraunhofer Venture ein Format des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts "TechBridge" dar, das eine Zusammenführung von Start-ups und Fraunhofer-Instituten zum Ziel hat.

Read more

19.4.2018

ProSieben-Tochter steigt bei Prolupin ein

Die 7Life GmbH steigt mit einer Minderheitsbeteiligung bei dem Fraunhofer-Spin-Off »Prolupin« ein. Das 2009 vom Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) gegründete Start-Up für Milchalternativen gewinnt und vermarktet hochfunktionelle, sensorisch neutrale Proteinfraktionen aus der Blauen Süßlupine. Diese dienen als Ersatz von tierischem Eiweiß bei der Lebensmittelherstellung. Insbesondere vertreibt sie unter der Marke »MADE WITH LUVE« (LUpine + Vegan) rein pflanzliche Alternativen zu Eis, Joghurt, Frischkäse, Dessert und Milch. Durch das Investment erhält die stark wachsende Marke »MADE WITH LUVE« die Möglichkeit, durch TV-Werbung bei ProSieben Sat.1 die Marke weiter zu stärken und somit den Verkauf zu unterstützen.

Read more

 

 

 

 

 

 

Zu allen Terminen

Follow us!

 

 

 

Image result for linkedin icon

 

Image result for facebook icon

 

Image result for twitter icon icon

 

Bildergebnis für instagram icon

Vom Wissenschaftler zum CEO - Ausgründungen als Karriereweg bei Fraunhofer

Neben den typischen Karrierewegen und Entwicklungspfaden bei der Fraunhofer-Gesellschaft e.V., gibt es auch die Möglichkeit, sein eigener Chef zu werden. Im Rahmen seiner Doktorarbeit wurde Matthias Stier Gruppenleiter am Fraunhofer IGB. Durch die Unterstützung des Institutes und Fraunhofer Venture, hat er nun die Chance, ein Ausgründungsprojekt zu verfolgen und sein eigenes Startup zu gründen. Matthias Stier erzählt uns, wie erstaunt er war, dass er bei Fraunhofer nicht nur den klassischen Karriereweg als Wissenschaftler verfolgen kann, sondern auch die Möglichkeit bekommt, über eine Ausgründung z. B. CEO seines eigenen Unternehmens zu werden.

 

Ansprechpartner

 

Entdecken Sie unser Team und finden Sie den richtigen Ansprechpartner bei Fraunhofer Venture für Ihr Anliegen!

 

Kontakt

 

Hier finden Sie den Weg zu uns und können uns kontaktieren.