FFM - Fraunhofer fördert Management

Fraunhofer Venture

FFM - Fraunhofer fördert Management

 

Eine ausgereifte Technologie, ein gutes Geschäftsmodell und ein starkes sowie überzeugendes Gründerteam sind die drei wichtigsten Faktoren, um Investoren zu gewinnen und somit ein High-Tech Start-up am Markt zu etablieren. Gerade in der sehr kritischen Anfangsphase eines Unternehmens macht oftmals ein/e erfahrene/r Geschäftsführer/in den entscheidenden Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg. An diesem Punkt setzt die Förderinitiative »FFM – Fraunhofer fördert Management« an.

Insbesondere am Venture Capital Markt ist das Auftreten eines professionellen und überzeugenden Gründerteams in Verbindung mit ausgereiften Fraunhofer-Technologien ein schlagkräftiges Argument. In der frühen Nachgründungsphase werden mit Hilfe von FFM die unternehmerischen Fähigkeiten des Teams mit wichtigen Managementkompetenzen ergänzt. Ganz individuell kann dies durch Coaching des vorhandenen Gründerteams oder durch eine Teamergänzung z. B. mit Hilfe eines Initialmanager geschehen. Hierfür stehen dem Spin-off bis zu 100.000 € zur Verfügung.

Diese Initiative gibt den Fraunhofer Spin-offs die Möglichkeit, unkompliziert und flexibel an finanzielle Mittel zu kommen, um sich für den Weg zur ersten erfolgreichen Finanzierungsrunde gut zu rüsten. Durch ein ausgeklügeltes System, bestehend aus Verwässerungsschutz und Erlöspräferenz, wird weder die Bilanz verschlechtert, noch die Liquidität des Unternehmens beeinträchtigt. Somit ist die FFM-Maßnahme für Spin-offs attraktiv, die Fraunhofer-Gesellschaft erhält bei einem positiven Verlauf dennoch eine entsprechende Gegenleistung.

 

Kriterien:

  • Alle Spin-offs mit Fraunhofer Beteiligung können durch FFM gefördert werden.
  • Die Fördersumme wird in mehreren Tranchen direkt an das Spin-off ausbezahlt.
  • Die Fraunhofer-Gesellschaft geht in Vorleistung, um die Liquidität des Spin-offs nicht zu belasten.
  • Eine entsprechende Gegenleistung erhält die Fraunhofer-Gesellschaft erst bei einer erfolgreichen Finanzierungsrunde in Form eines Verwässerungsschutzes bzw. mit einer Erlös-/Liquidationspräferenz.
  • Durch gemeinsam vereinbarte Meilensteine und kurze Vertragsverhältnisse lässt sich die Förderung gezielt und zeitnah anpassen.
  • Das Spin-off ist direkter Vertragspartner des Coachs/Managers/Geschäftsführers und wählt diesen frei aus.

 

Wissenswertes

Um den Weg vom Forscher zum Unternehmensgründer mit externen Management-Kompetenzen zu unterstützen, wurde 2007 von den vier großen außeruniversitären Forschungseinrichtungen - Max-Planck-Gesellschaft, Helmholtz Gemeinschaft, Leibniz Gemeinschaft und Fraunhofer-Gesellschaft - ein vom BMBF gefördertes Forschungsprojekt ins Leben gerufen. Auf Grund der daraus resultierenden positiven Erfahrungen der letzten fünf Jahre hat der Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft im Jahr 2012 beschlossen, die daraus entstandene Förderungsinitiative »FFM – Fraunhofer fördert Management« für die Spin-offs mit Fraunhofer Beteiligung aus eigenen Mitteln fortzuführen.

Social Bookmarks