Fraunhofer Venture

Fraunhofer Venture

Vom Forscher zum Unternehmer

Eine Unternehmungsgründung ist nicht einfach, auch wenn Forscher eine innovative Idee oder eine spannende Technologie entwickelt haben. Vieles muss durchdacht und gut vorbereitet werden.

Als Partner von Spin-offs der Fraunhofer-Gesellschaft, Fraunhofer-Instituten, Industrie und Kapitalgebern unterstützt Fraunhofer Venture Wissenschaftler aus dem Fraunhofer-Umfeld auf ihrem Weg zum eigenen Technologie-Unternehmen. Das Leistungsspektrum umfasst dabei die Bereiche Technologie, Gründung, Finanzierung und Beteiligungsmanagement.

Mittlerweile konnten seit 1999 über 200 Unternehmen aus den Bereichen Life Science/Medizin, Energie und Umwelt, Information und Kommunikation, Fertigung und Verfahren, Mikroelektronik, Transport und Logistik, Werkstoffe und Photonik erfolgreich gegründet werden.

Innovative Ideen aufspüren

Unternehmerisches Denken erkennen und fördern - das ist die Aufgabe der FFI-Promotoren.  Derzeit beraten und unterstützen 17 dieser Promotoren im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts "FFI - Fraunhofer fördert Intrapreneurship | Fraunhofer Venture Lab" Fraunhofer-Forscher rund um das Thema Unternehmertum innerhalb der Fraunhofer-Institute. Wie die Arbeit der Promotoren aussieht und wie wichtig die Verbreitung einer Kultur des unternehmerischen Denkens und Handelns ist, erklärt uns Javier Gutiérrez Boronat, FFI-Promotor am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS.

 

 

 

Herr Gutiérrez, wie ist die Idee des FFI-Promotors entstanden?

2014 starteten wir am Fraunhofer IIS ein internes Programm zur „Verbesserung unserer Innovations- und Projektmanagementprozesse“, kurz VIP. Ziel war es, unternehmerisches Denken und Handeln bei allen unseren ca. 900 Mitarbeitern stärker ins Bewusstsein zu rufen. Etwa zeitgleich entstand das FFI-Förderprojekt. Mit einem internen Ansprechpartner für die diese Aktivitäten, der als Multiplikator dient, konnten wir beide Projekte verknüpfen.

Welche Aufgaben haben Promotoren am Institut?

Ich habe festgestellt, dass die Aufgaben eines FFI-Promotoren sehr unterschiedlich sind. Zum einen sind wir die Schnittstelle zwischen Institut und der FFI-Gruppe: wir kommunizieren die Angebote und Aktivitäten gezielt in die Institute und haben immer einen Blick für Themen und Personen, die von diesen Angeboten profitieren könnten. Zum anderen begleiten wir unsere Teams bei der Teilnahme an verschiedenen Maßnahmen. Wir stehen ihnen am Institut als Sparringpartner zur Seite und unterstützen sie bei der Identifikation und Planung der nächsten Schritte.

Rückblick 2014

Social Bookmarks