Fachkräftemangel? Wie wär's mit einem Care-O-bot® 4?

15.3.2018

Nicht nur mangelt es immer mehr an Fachkräften, auch deren Effizienz und Leistungsfähigkeit sinkt vor allem gegen Ende des Tages stetig. Hier setzt die Firma Mojin Robotics GmbH, ein Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart, an und bietet Servicerobotik-Lösungen für vielfältige Einsatzgebiete außerhalb der Industrie - beispielsweise im Handel, in Museen oder Krankenhäusern. Dr. Ulrich Reiser, Geschäftsführer der Mojin Robotics GmbH: »Unser Ziel ist es, intelligente Assistenzroboter zur Unterstützung von Dienstleistungsprozessen zu entwickeln, mit denen Nutzer auf eine intuitive und natürliche Weise interagieren können, dabei soll der Roboter das immer knapper werdende Fachpersonal unterstützen, indem er einfache Tätigkeiten übernimmt.«

Care-O-bot 4 als digitaler Verkaufsassistenz Paul

FFE-Projekt »E2U Robotics«

2014 durchlief das Team von Mojin Robotics das zwölf-monatige Programm »Fraunhofer fördert Entrepreneure« (FFE) von Fraunhofer Venture. Hierbei erhielt das Team weitere Fördermittel, um Gründungsideen auf Basis von Fraunhofer-Technologien zu evaluieren. FFE hat das Ziel, den Technologietransfer über Ausgründungen projektbezogen in der Zeit vor der Gründung des Unternehmens zu unterstützen. Hierbei lag der Fokus auf der intensiven Auseinandersetzung mit möglichen Geschäftsmodellen und Zielmärkten. Durch Gespräche mit Kunden und Investoren wurde der Businessplan stetig angepasst und weiterentwickelt, sodass Mojin Robotics heute den Care-O-bot® 4 anbieten kann.

Intuitive und natürliche Interaktion mit Technik

Care-O-bot® 4 zeichnet sich durch ein nutzerzentriertes Design, sowie eine hohe Beweglichkeit und Ausdrucksfähigkeit aus, die durch das patentierte Kugelgelenk ermöglicht wird. Durch zahlreiche Robotik-Technologien wie die autonome Navigation ist er in der Lage, Nutzer durch Informations- und Begleitdienste sowie bei Transport- und Überwachungsaufgaben zu unterstützen. Das erste unmittelbare Anwendungsgebiet des Produktes liegt im stationären Handel mit großen Verkaufsflächen und beratungsintensiven Produkten.

Durch die Kombination von semantischen Dialogsystemen mit künstlicher Intelligenz wird die Interaktion mit Care-O-bot® 4 immer intuitiver, sodass er in Zukunft immer flexibler in verschiedensten Alltagsumgebungen eingesetzt werden kann.

Individueller und universeller Einsatz

Als bereits vierte Generation, welche am Fraunhofer IPA entwickelt wurde, bietet der Care-O-bot® 4 eine charakteristische Gestalt mit schlanker Form, klaren Linien und einem nutzerzentrierten Design. Verschiedene Zusammensetzungen von sechs voneinander unabhängigen »Plug & Play« Modulen (hochwertige Sensoren, patentierte Kugelgelenke, etc.) ermöglichen eine passgenaue und einzigartige Konfiguration der Robotik. Beispielsweise kann der Roboter mit einem, zwei oder ohne Arme ausgestattet werden. Auch die Software-Architektur ist durch das zugrundeliegende Open Source Betriebssystem Robot Operating System (ROS) modular, so dass je nach Anforderung verschiedene Fähigkeiten dazu geschaltet werden können. Der Individualität sind also kaum Grenzen gesetzt.  

Zuvorkommende, freundliche und sympathische Einkaufshilfe

Seit Oktober 2016 heißt Paul die Kunden in mehreren großen Elektrofachgeschäften willkommen. Paul behält den Überblick und kennt das gesamte Sortiment. Durch Navigations- und Informationsdienste bietet er den Kunden einen einzigartigen Service und begleitet sie bei Nachfrage zu dem entsprechenden Regal. Gerne hält er auch dezent Smalltalk über das Wetter oder ähnliche Themen. Wenn er mal nicht weiter weiß, lässt Paul sich automatisch von seinen menschlichen Kollegen unterstützen, die durch einen Internet Anruf (VoIP) erreichbar sind.

Auszeichnungen für einen charmanten Gentleman

Am 27. Februar 2018 erhielt Mojin Robotics GmbH den auf 5000 Euro dotierten Fraunhofer-Gründerpreis, der 2015 von Fraunhofer Venture und High-Tech Gründerfonds gemeinsam ins Leben gerufen wurde.

Bereits im Februar 2017 konnte Paul eine international hochkarätig besetzte Jury überzeugen und gewann den EHI Award in der Kategorie »Best Customer Experience«.