Warum Spitzentechnologie neue Gründer-Teams braucht

30.1.2019

In deutschen Chefetagen und Company-Builder-Programmen gibt es einen Grundkonsens für erfolgreiches Gründen: Das Team und die Gründer-Persönlichkeiten sind entscheidend. Aber damit endet der Konsens auch schon. Häufig werden Gründerteams einfach nach Performance- und Kompetenzkriterien zusammengestellt und starten nach den üblichen Standardprozessen. Das reicht nicht für die Gründungsaufgaben der Zukunft und greift vor allem im Hightech-Bereich viel zu kurz.

Status Quo: Das verschenkte Potenzial von Gründerteams

Für Gründungen im Hightech-Bereich müssen sehr unterschiedliche Kompetenzen, Expertengebiete, Arbeitskulturen und Persönlichkeiten zusammengebracht werden. Allzu oft geschieht das heute nur nach fachlichen Kompetenzen. Im besten Fall bildet sich dann in einem neuen Team in einem längeren Lernprozess eine gemeinsame Arbeitskultur, ein „Teamgeist“ und eine gelebte Mission für gemeinsame Ziele heraus. Im ungünstigsten Fall wird über die heterogene Struktur eines Teams einfach ein gemeinsamer Arbeitsplan, Meilensteine und Benchmarks gestülpt und ein mehr oder weniger gemeinsamer Wettlauf um Performance-Ziele beginnt.

© Fraunhofer Venture

High-Tech Pioneers Batch #3

© Fraunhofer Venture

High-Tech Pioneers Batch #3

Die Diversität der Mitglieder - eigentlich eine Kraft - und Inspirationsquelle für die gemeinsame Arbeit - kann hier leicht zum Bremsklotz werden, weil Unterschiede zu Konflikten führen, und Konflikte nicht zu Lösungen, sondern zu Blockaden oder Störgeräuschen bei den gemeinsamen Entwicklungen.

Heute ist die Entwicklung eines Teams immer noch häufig einfach Zufall, weil das Teambuilding dort stoppt, wo sie eigentlich ansetzen sollte.

High Impact: Schneller, besser und innovativer im Team 

Je komplexer die Aufgabe und je unterschiedlicher die Teammitglieder, desto wichtiger ist die Dimension der Teampsychologie, der gegenseitigen Motivation und des individuellen Coachings. Sie kann aus einem diversen Team ein Energiezentrum für Ideenentwicklung und Iteration, für intuitive Abläufe, für hocheffiziente Ergebnisse und für bahnbrechende Hightech Entwicklungen machen. Bei Fraunhofer Venture haben wir deshalb aus Teambuilding-Methoden eine zentrale Säule jedes Gründungsprozesses gemacht: Wir stellen High Impact Teams bereits in den ersten Tag der gemeinsamen Arbeit auch nach Persönlichkeitsgesichtspunkten zusammen, holen jedes einzelne Teammitglied dort ab, wo es persönlich steht und begleiten es mit kontinuierlichem Coaching bei jeder Herausforderung des Gründens einzeln oder im Team.

High Impact heißt hier, dass Teams die Vielfalt an Kompetenzen und Charaktären integrieren, ohne die Persönlichkeiten zurecht zu stutzen und aus Diskussionen und Kontroversen eine kraftvolle, positive Eigendynamik entwickeln, die wir iterativ begleiten.

Wir beobachten in unseren Startups beispielsweise zu Anfang sehr viele teils kontroverse Diskussionen, weil Wissenschaftler, Experten für Künstliche Intelligenz, Entwickler, Marketing-Fachleute und Entrepreneure nicht „nur“ Klärungsbedarf zur Sache selbst haben, sondern auch Gesprächskulturen entwickeln müssen, in der jede Persönlichkeit sich, seine Kompetenz und Meinung einbringt und Zeit, Raum und Gelegenheit bekommt, sich die eigene Rolle in einem agilen Team zu erarbeiten. Und das ist für uns auch gut so: Je besser ein Team sich von Beginn an findet, desto erfolgreicher arbeitet es zusammen. Je „normaler“ Verschiedenheit, unterschiedliches Denken und Kontroversen in der Sache werden, desto mehr können sie ein Team herausfordern und Energie freisetzen. Daran arbeiten wir genauso intensiv wie an Technologien, Prototypen oder Markteintritten.

Personal High Impact: Dein Einstieg in ein Gründerteam bei Fraunhofer Venture

High Impact Teams schaffen es, auch komplexe Technologien schnell in marktreife Produkte und Services zu entwickeln, weil sie aus diversen Persönlichkeiten und Kompetenzen eine Community an motivierten Leistungsträgern formen. Fraunhofer Venture sucht diese Persönlichkeiten und bietet neben einem einzigartigen Company Building-Ansatz für Entrepreneure, Wissenschaftler und Experten wirklich High Impact im Team und für die persönliche Karriereplanung im eigenen Unternehmen:

  • Effektive Teamarbeit mit professionellem Coaching: High Impact für Gründerteams
  • CEO als Job-Opportunity: Wir suchen Serial Entrepreneurs, die im Team Hightech-Ideen zu Prototypen und Produkte zur Marktreife treiben können
  • Hightech á la Carte: Zugang und Gründungsmöglichkeiten zu den Technologien, die die Zukunft unserer Wirtschaft und Gesellschaft bestimmen werden
  • Die wahrscheinlich höchste Dichte an potenziellen CTOs und Tech-Evangelisten in ganz Europa
  • Speed to go live: High Impact Coaching ist ein Beschleuniger für gemeinsames Entwickeln und macht Teams schneller, effizienter und erfolgreicher