TandemCamp VI gestartet: 7 teams kicking-off!

13.3.2019

März 2019 - es geht endlich wieder in eine neue TandemCamp Runde: Sieben motivierte Teams bestehend aus Fraunhofer-Forschern und Startup-Gründern starten durch!

Die Teams haben einen kompetitiven Bewerbungsprozess durchlaufen und sich somit gegen viele Mitbewerber für das TandemCamp qualifiziert. Am 28. und 29. März findet der Kick-Off Workshop statt: dort werden die Projekte erfolgreich angebahnt und geplant. Jedes der Projekte erhält 10.000€ Forschungsbudget für die ersten Schritte der Kooperation.

 

Welche Teams sind beim TandemCamp VI dabei?

  • styleGREEN (by FlowerArt GmbH) mit Fraunhofer IBP (Institut für Bauphysik)| Green Building Industrie – Biophilic Design
  • FakeScouts mit Fraunhofer FIT ( Institut für Institut für Angewandte Informationstechnik) | IoT-Lösung zur Detektion von Produktfälschungen
  • Noor Medical ApS mit Fraunhofer FEP (Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik) | Social Entrepreneurship – Sterilisation von MedTec Instrumenten mit Solarenergie in Entwicklungsländern
  • QuadCover GmbH mit Fraunhofer IPK (Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik) | CAD Automatisierung für die Automobilindustrie
  • SportBox UG mit Fraunhofer IIS (Institut für Integrierte Schaltungen) | Sportequipment zum Mieten und Nutzen im Freien
  • SmartCloudFarming GmbH mit Fraunhofer IOSB (Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung) | Tool für die Präzisionslandwirtschaft
  • Smokeless.world GmbH mit Fraunhofer ITEM (Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin) | Intelligenter Vaporizer gegen die Rauchsucht

 

Was passiert beim Kick-off Workshop?

Während des Workshops gehen wir kritische Fragen an um so die Kooperation mit den gleichen Erwartungen und auf Augenhöhe zu starten. Des Weiteren vertiefen die Tandems ihre Projektvisionen, planen die Roadmap, gehen gemeinsame Geschäftsmodlle an und bilden den Grundstein für eine erfolgreiche Erreichung der gemeinsamen Projektziele.  

 

Und dann?

Im Mai wird am DemoDay entschieden, welche beiden Kooperationen mit maximal 50.000€ Projektbudget weitergefördert werden. Mit diesem Budget können die Fraunhofer Forscher am Projekt weiterarbeiten und gemeinsam mit dem Startup die Technologie weiterentwickeln, testen und optimieren.