News aus der Fraunhofer Startup-Welt

Abbrechen
  • Digitalisierung ist nicht genug: Mit den immer drängenderen Herausforderungen des Klimawandels zeichnet sich die nächste globale Transformation ab, die die digitale Umgestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft an Wucht und Tragweite sogar noch übertreffen könnte: Unsere Wirtschaftssysteme so umzugestalten, dass diese im Einklang mit den planetaren Grenzen sind wird zur Überlebensfrage für uns und unseren Planeten. Mit den Sustainable Development Goals (SDG) hat die UN die Koordinaten für die notwendige Umgestaltung vorgelegt. Wir sprachen mit Professor Martin Stuchtey, Gründer von SYSTEMIQ und Partner des AHEAD-Programms von Fraunhofer Venture, über die entstehenden nachhaltigen Wachstumsmärkte und die neuen unternehmerische Möglichkeiten.

    mehr Info
  • Viel zu oft leben Forscher und Startup-Gründer in getrennten Welten: Hier die nach Perfektion und Wissen strebende Welt der Wissenschaftler und Labore, dort die Sphäre des agilen Experimentierens und produktorientierten Lernens nah am Kunden. Das Fraunhofer-inHaus-Zentrum macht aus dieser Verschiedenheit eine Stärke: Mit dem besten aus beiden Welten soll eine dynamische Innovationskultur von der ersten Idee über die Technologieforschung bis hin zur einsatzfähigen Anwendung entstehen.

    mehr Info
  • Am 16. Dezember 2019 haben die nanoplus Nanosystems and Technologies GmbH (nanoplus) aus Gerbrunn und die Multiphoton Optics GmbH (MPO) aus Würzburg eine Produktionsvereinbarung über die Herstellung von miniaturisierten Optiken auf Laserquellen für IR-Sensorik mittels der Technologie von MPO geschlossen. Damit kommt zum ersten Mal weltweit das Verfahren der Zwei-Photonen-Polymerisation (2PP) des Pioniers MPO für die industrielle Fertigung von miniaturisierten Bauteilen in einem Pay-per-Use-Modell zum Einsatz.

    mehr Info
  • Über die Umsetzung von Branding in den Fraunhofer Spinoffs und was Corporate Accelerators daraus lernen können. / 2019

    Brandet, wenn ihr gründet: Warum Fraunhofer-Startups ab dem ersten Tag an die Unternehmensmarke denken sollten

    4.12.2019

    Storytelling, Branding oder Corporate Design – ein nebeliger Dunst aus Buzzwords, die die meisten Gründer in frühen Stadien wohl zunächst mit einem verbinden: Geld ausgeben! Geld, das bekanntlich eine knappe Ressource in Startups ist –aber langfristig zur Schlüsselinvestition werden könnte. In den letzten sechs Monaten habe ich für Fraunhofer Venture empirisch die identitätsbasierte Markenbildung bei Fraunhofer Spin-offs untersucht und dabei die Antworten von Gründern und Teilnehmern des Fraunhofer-internen Company Builders AHEAD über den gesamtem Startup-Lifeycle ausgewertet. Hier lest ihr auf den Punkt gebracht, warum Fraunhofer-Startups frühzeitig eine eigene Marke aufbauen sollten.

    mehr Info
  • Technologietransfer ist kein fixes Programm und kein starrer Prozess, sondern vor allem eine Haltung: Wer erfolgreich mit Unternehmen arbeiten will, muss selbst denken und vor allem handeln können wie ein Entrepreneur. Jan Hansmann, Fraunhofer-Promotor und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit (LBF) in Darmstadt, gibt uns Einblicke in den gelebten Tech-Transfer eines Promotors.

    mehr Info
  • Der Niedergang der deutschen Photovoltaik-Industrie schien bereits besiegelt: Hohe Herstellungskosten und ein Heer billiger Mitbewerber trieben die meisten Hersteller des einst weltweit führenden Standorts ins Ausland oder in den Ruin. Das Zentrum der Produktion wanderte aus der Mitte Europas in das Reich der Mitte. Eine technologische Revolution aus der Fraunhofer-Forschung könnte das jetzt ändern: Das Fraunhofer Startup Nexwafe hat eine Technologie entwickelt, die die bisherigen Produktionskosten für Silizium-Wafer geradezu pulverisiert.

    mehr Info
  • Competitive strategies on high-tech markets are changing rapidly. Only a few years ago, the primary point of pride for c-suite executives was their company’s innovation track record. However, increasing complexity and the cross-discipline approach that accompany digitalization and globalization have made other assets measures of success. Being number 1 when it comes to direct competition no longer automatically means that your company will be successful. What matters in today’s markets is being effectively positioned and having the best ecosystem, the best platform and the smartest partnerships.

    mehr Info
  • At first sight, reseachers and startups seem to work at different ends of a value chain: While researchers solve sophisticated technical problems through forward-looking technologies, startups are piloting practicable market solutions for real customer problems. We believe that a cooperation between researchers and entrepreneurs or startups is the perfect match to start tech-based innovation at speed and scale – and this is what we are working on.

    mehr Info
  • The CoInnovation Day by Fraunhofer Venture (Nov. 28th in Berlin) is a one-day acceleration platform for HighTech CoInnovation between startups, researchers and companies to promote collaboration and pilot projects. Here are our top reasons to join:

    mehr Info

Anmeldung zum Fraunhofer Venture Newsletter

Du möchtest regelmäßig über Ausgründungsthemen und News über Fraunhofer Venture informiert werden? Dann abonniere doch unseren Newsletter. Dieser erscheint 4-6 pro Jahr. Mit diesem Formular kannst du dich ganz einfach anmelden.

 

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter von Fraunhofer Venture abonnieren und regelmäßig über Ausgründungsthemen und News informiert werden.

Susanne Weber

Contact Press / Media

Susanne Weber

Operatives Marketing & Events

Telefon +49 89 1205-4502

Lui Herz

Contact Press / Media

Lui Herz

Marketing Manager

Telefon +49 89 1205-4538