4 gute Gründe, warum ihr euch fürs TandemCamp bewerben solltet!

3.9.2018

Entrepreneure, Gründer, Startup Mitarbeiter aufgepasst: Ihr möchtet die Produkte und Services Eures Startups mit Spitzenforschern weiterentwickeln? Technologien validieren? Prototypen designen? Serienfertigungen planen? Neue Verfahren testen? Produktionsflüsse optimieren? Auf den TandemCamps von Fraunhofer Venture entwickeln Wissenschaftler und Entrepreneure gemeinsam die Technologien und Geschäftsmodelle von morgen. Hier sind vier Gründe, warum Ihr Euch unbedingt beteiligen sollten:

Matching mit den führenden Experten und Technologien der Fraunhofer-Gesellschaft:

Fraunhofer verfügt über eine der weltweit leistungsfähigsten technologischen Infrastrukturen der angewandten Forschung. Nutzen Sie gemeinsam mit unseren Wissenschaftlern professionelles Equipment von Reinräumen über Roboter bis hin zu einer einzigartigen Laborlandschaft für den nächsten Schritt: für alle Technologiebereiche stehen State of the Art Maschinen zur Verfügung und ca. 5.200 aktive Patentfamilien.

O-Ton von Janis Breuninger, Startup Mecuris (TandemCamp I Alumni, Kooperation mit Fraunhofer IPA):

„Für genau die Prüfung, die wir gebraucht haben, gibt es nicht viele andere Optionen als Fraunhofer. Dieses Equipment ist sehr selten.“

Professionelles Coaching und passgenaue Workshop-Formate:

Den Tandems aus Forschern und  Entrepreneuren stehen vom ersten Kick-Off an bis zum finalen Pitch erfahrenen Coaches zur Seite und eine Schritt für Schritt Begleitung mit gezielten Workshops, vom Business Modelling bis hin zu MVP-Workshops (Minimal Viable Product).  

O-Ton von Michael Pauly, Startup Kaptura (TandemCamp II Alumni, Kooperation mit Fraunhofer IPA):

"Das TandemCamp ist ein tolles Format, um den Kerngedanken von Fraunhofer – die angewandte Forschung - mit der Förderung junger Unternehmen zu kombinieren. Es fordert durch seine Workshops, klare Ziele und Rollen zu definieren, was definitiv zur Verbesserung der Struktur und Vision der Kooperation verhilft. Wir konnten sehr schnell Ergebnisse erzielen."

Finanzielle Förderung für die ersten Schritte von Fraunhofer-Startup Kooperationen:

Tandems aus Fraunhofer-Forschern und Startup-Gründern können gemeinsam zwischen 5 und 15 T€ Projektbudget (in der ersten Phase) und bis zu 60 T€ (in der zweiten Phase) gewinnen. Das Budget wird dem Fraunhofer-Institut mit der entsprechenden Technologie zur Verfügung gestellt und bildet die Grundfinanzierung des gemeinsamen Innovationsprojekts von Wissenschaft und Startups. Dabei wird kein Bargeld ausgezahlt, aus Perspektive des Startups ist es als Kooperations-Gutschein zu verstehen, einzulösen für das gemeinsame Innovationsprojekt beim Tandem-Institut.

O-Ton von Chaitanya Dhumasker, Startup MonitorFish (Teilnehmer bei TandemCamp III, Kooperation mit Fraunhofer IGD-R):

"Diese Förderung wird gezielt für die gemeinsame Arbeit eingesetzt, was für das Institut eine willkommene, unbürokratische Unterstützung in der Forschungsarbeit ist. Davon profitiert auch MonitorFish, denn das Startup sieht in dem Fraunhofer IGD-R den „Katalysator für die technische Umsetzung ihrer Vision“

Die Marke Fraunhofer – ein Gütesiegel für weltweite Spitzentechnologie:

Fraunhofer steht seit 69 Jahren für Technologie, Innovationskraft und Kreativität von Weltformat. Hier entstanden bahnbrechende Technologien wie das MP3-Format oder das weiße LED und hier werden aus Zukunftstrends Anwendungen, Produkte und Geschäftsmodelle. Profitieren Sie von Fraunhofer als namhafter Kooperationspartner.
O-Ton von Max Kessler, Startup eMovements (Teilnehmer bei TandemCamp I, Kooperation mit Fraunhofer IPA):
„Neben der technischen Expertise in zahlreichen Gebieten von Biotechnologie über Produktionstechnik bis hin zu Cyber Security ist das Alleinstellungsmerkmal von Fraunhofer ganz klar der Name, vor allem bei Investoren und Kunden: Man vertraut der Institution und es kommen tendenziell weniger Rückfragen von Kunden und Geldgebern.“