Startup meets Science: Die Fraunhofer Gesellschaft startet das neue Fraunhofer Venture CoLab

03. Februar 2021

Als neuer Katalysator für die deutsche High-Tech Gründerszene unterstützt das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Fraunhofer Venture CoLab Tech Startups bei der Suche nach der passenden Spitzentechnologien aus dem Fraunhofer-Ökosystem.

© Fraunhofer Venture
Das Team vom Fraunhofer Venture CoLab

»So entsteht eine neue Plattform für Co-Innovation mit Mehrwert für alle: Start-ups erhalten Zugang zu den Technologien von morgen sowie strukturierte Unterstützung bei der Projektanbahnung um ihre Produktvisionen zusammen mit Fraunhofer realisieren zu können. Die kooperierenden Fraunhofer-Institute profitieren von der Möglichkeit des Technologietransfers in zukunftsträchtige Start-ups, Gründerteams und Geschäftsmodelle«, erklärt Florian Ascherl von Fraunhofer Venture, der zusammen mit seiner Kollegin Chinyere Wirthmüller sowie den Kollegen Janis Kropp und Markus Neumeier das Projekt leitet. Möglich machen dies die Erfahrung aus über 20 Jahren Ausgründungsunterstützung im Team von Fraunhofer Venture, das Technlogietransfer Programm »AHEAD« und die Erfahrung aus anderen BMBF geförderten Vorgängerprojekten wie »TechBridge«, »Venture Connect« oder der »FMD-Space«.

»TechBridge war für uns ein wertvoller Enabler und Navigator für die Kooperation mit Fraunhofer, einem sehr guten Experten-Ökosystem für unser Start-up«, so Dr. Marc Banaszak, CEO des Start-ups mecorad GmbH,. »Das Team hat uns hochprofessionell und effektiv unterstützt und uns eine gute Startposition verschafft.«

In Zusammenarbeit mit interdisziplinären Experten aus dem Fraunhofer-Ökosystem wird die Spitzentechnologie von Morgen gemeinsam, schnell und effizient auf den Markt gebracht. Um aus dem gemeinsamen Projekt ein erfolgreiches Unternehmen zu bilden, stehen die Ausgründungsspezialisten von Fraunhofer Venture während der gesamten Kooperation als Coaches zur Seite. Die Gründer werden darüber hinaus in die Fraunhofer-Community aufgenommen und profitieren so vom vielfältigen Partner- und Investorennetzwerk.

Gleichzeitig erhalten die mit den Gründern kooperierenden Fraunhofer-Institute konkrete finanzielle und methodische Unterstützung bei Markt-, Produkt- oder institutsrelevanten Fragestellungen rund um die Umsetzung des Technologietransfers, sowie systematische Unterstützung in der gemeinsamen Zusammenarbeit – von der Verwertungsidee bis hin zur Unterstützung bei der Ausgestaltung eines Lizenzvertrags. Perspektivisch sollen sich so langfristige Kooperationen mit Fraunhofer im Rahmen des deutschen High-Tech Gründer-Ökosystems entwickeln.

Ab sofort können interessierte Unternehmer sich HIER weiter informieren oder direkt an colab@fraunhofer.de wenden.